Freiheitswand

Freiheitswand Düsseldorf

Im Jahr 2017 rief HA Schult die Düsseldorfer dazu auf, ihm ihre Wünsche und Vorstellungen zum Thema Freiheit zuzuschicken. Mehrere Tausend Zuschriften erreichten den Künstler, mit Gedanken, Gedichten, Texten und Textfragmenten. Schult verarbeitete die Freiheitsideen zu einer bunten, 20 mal fünf Meter großen Mosaik-Wand, die als temporäre Installation für mehrere Wochen vor dem Andreas Quartier aufgestellt war.